Testierfähigkeit – Sachvortrag im Prozess

Artikel gespeichert unter: Sachvortrag im Prozess,Testierfähigkeit


In Erbschaftsprozessen muss zum Thema Testierfähigkeit eine konkrete Aussage getroffen werden, um die Testierunfähigkeit darzulegen. Entscheidend ist die Verhaltensweise des Erblassers im Zeitpunkt der Testamentserrichtung. Im Prozess muss die Verhaltensweise des Erblassers derart auffällig dargestellt werden, dass ein Richter daraus einen Rückschluss auf die Testierunfähigkeit ziehen kann.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Thieler, Rechtsanwältin Magdalena Gediga, München-Gräfelfing

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Testierfähigkeit – Einsichtsfähigkeit     Testierfähigkeit – Beurteilung durch das Gericht »

Themen

Links

Feeds