Testierfähigkeit – Willensentscheidung

Artikel gespeichert unter: Testierfähigkeit,Willensentscheidung


Der freie Wille des Erblassers muss letztendlich im Rahmen eines Testaments geprüft werden. Geprüft werden muss, ob das Testament Ausdruck des freien Willens des Erblassers ist gem. § 133 BGB. Das Testament muss also im Einzellfall dahingehend ausgelegt und überprüft werden, ob es den wirklichen Willen des Erblassers enthält.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Thieler, Rechtsanwältin Magdalena Gediga, München-Gräfelfing

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Testierfähigkeit – Freiheit des Willens     Testierfähigkeit – Persönlichkeitsrecht »

Themen

Links

Feeds