Testierfähigkeit – Depression

Artikel gespeichert unter: Depression,Krankheitsbilder


Depressive Symptome sind häufig bei älteren Menschen anzutreffen, die sich oft isoliert und allein gelassen fühlen.

Bei einer Depression können eine Reihe von psychischen und auch körperlichen Symptomen auftreten. Die psychischen Symptome bestehen z. B. in Antriebs-, Interessn- und Lustlosigkeit, Traurigkeit und Selbstmordgedanken.

Für die Beurteilung der freien Willensbildung ist v.a. der Schweregrad der Depression, insbesondere der Nachweis von psychotischen Symptomen wie z.B. ein Wahn oder eine Denkhemmung sowie kognitive Störungen von Bedeutung.

Um die Frage zu klären, ob eine Depression die Testierfähigkeit des Erblassers beeinträchtigt, sollte im Zweifel ein Gutachten eingeholt werden. Bei Fragen wenden Sie sich an uns. Wir vermitteln Ihnen entsprechende Gutachter.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Thieler, Rechtsanwältin Magdalena Gediga, München-Gräfelfing

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Der Begriff der Bewusstseinsstörung     Testierfähigkeit – Manie »

Themen

Links

Feeds